Was ist sexuelle Gewalt?

Schändung

Die Grenze zwischen Vergewaltigung und Schändung lässt sich in der Praxis nicht immer ganz leicht ziehen. Einfach gesagt ist die Betroffene bei einer Schändung – im Unterschied zu einer Vergewaltigung – wehrunfähig. Dies kann zum Beispiel während einer Narkose sein oder wenn eine Frau völlig entspannt bei einer Massage oder Physiotherapie ist. Sich gegen sexuelle Gewalt zur Wehr zu setzen ist in diesem Zustand schwierig bis unmöglich.

Die Folgen für das Opfer sind bei einer Schändung in etwa dieselben wie bei einer Vergewaltigung. Und auch hier ist eine Beratung bei einer anerkannten Opferberatung hilfreich.

langstrasse 14 : 8004 zürich : telefon 044 291 46 46 : fax 044 242 82 14 :  e-mail : impressum